Skip to main content
|   informationen

Im Rahmen seiner „Sommertour“ besuchte der Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Christian Pegel die Baustelle Am Nesselberg 15/16 in Waren (Müritz). Hier hat er sich vom Baufortschritt des Neubauprojektes der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft, WOGEWA überzeugt. Bei einer ausführlichen Baustellenbesichtigung beantwortete die Bauleiterin Frau Jeske Detailfragen zum Bauvorhaben. Der Geschäftsführer Herr Wiechers ergänzte, dass bislang 1,2 Mio. von Gesamtbaukosten in Höhe von 3,8 Mio. € im Wesentlichen an heimische Baubetriebe gezahlt wurden. Das Land Mecklenburg- Vorpommern fördert die 24 Zwei- und 4 Dreiraumwohnungen im Rahmen des Wohnungsbauförderprogrammes „Wohnungsbau sozial“ mit einem Zuschuss von 1,369 Mio. €. Auch die stellvertretende Bürgermeisterin Wera Ulm zeigte sich sichtlich stolz, dass mit Fertigstellung des belegungsgebundenen Neubauobjektes voraussichtlich im 1.Quartal 2019 weitere attraktive Wohnungen unmittelbar am Kurpark zur Verfügung stehen.
Am 9.August 2018 lädt die WOGEWA zu einem Tag der offenen Baustelle. Hier können einige der im Rohbau befindlichen Wohnungen besichtigt werden. Von den 28 Wohnungen sind bereits 20 Wohnungen reserviert.

Die WOGEWA Wohnungsbaugesellschaft Waren mbH

wurde am 01.07.1990 als ein kommunales Wohnungsunternehmen mit der Stadt Waren (Müritz) als alleiniger Gesellschafterin gegründet.
Mit insgesamt rund 4.500 betreuten Wohnungen bzw. Gewerbeeinheiten ist die WOGEWA der größte Anbieter wohnungswirtschaftlicher Dienstleistungen im Altkreis Müritz.
Neben den 3.344 eigenen Wohnungen verwaltet das 40-köpfige Team um Geschäftsführer Martin Wiechers ca. 1.300 Einheiten für Dritte mit unterschiedlichsten Rechtsformen.
Insbesondere bei der Wohneigentumsverwaltung verfügt die WOGEWA über langjährige Erfahrungen.

Für Rückfragen:
Martin Wiechers, Geschäftsführer
Tel. 03991/613251